VorlesewettbewerbAmelie Gall und Josepha Lübke gewinnen am Humboldt-Gymnasium den Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. Adventszeit ist Vorlesezeit am Humboldt-Gymnasium: Die besten sieben Vorleser aus der sechsten Jahrgangsstufe stellten am vergangenen Dienstag in der Schulbibliothek des Humboldt-Gymnasiums Vaterstetten ihr Können unter Beweis. Beim diesjährigen Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels begeisterten Amelie Gall, Josepha Lübke, Noemie Wahlster, Marta Langlechner, Vinzent Küpper, Lukas Bichler und Niclas Ponikwar Jury und Fans aus der Schule. Mit der Verleihung einer Urkunde gratulierte Frau Stefanowski, Deutschlehrerin und Organisatorin, zum Sieg im Klassenentscheid begrüßte die Klassensieger. Anschließend ging es in die erste Runde, in der die Schülerinnen und Schüler einen Text nach Wahl vorlasen. Hoch im Kurs standen bei den Teilnehmerinnen „Gespensterjäger“ der mehrfach ausgezeichneten Jugendbuchautorin Cornelia Funke und der drollige Jugendroman „Plötzlich unsichtbar“ der englischen Autorin Liz Kessler. Bei den Schülern waren die historische Fantasy-Trilogie „Feuerreiter“ der US-amerikanischen Schriftstellerin Naomi Novik und die vergnügte „Dummie, die Mumie“-Reihe des niederländischen Kinderbuchautors Tosca Menten beliebt. In der Pause durften sich die Vorleser mit adventlichen Leckereien stärken, bevor ihnen in der zweiten Runde ein unbekannter Text vorgelegt wurde. Der Fremdtext „Das Mauerschweinchen“ von Katja Ludwig wurde ebenfalls von allen Teilnehmern recht souverän gemeistert, so dass die Juroren erst nach ausführlichem Beratschlagen eine knappe Entscheidung trafen. Schließlich kürte die Jury, der außer Frau Stefanowski auch Frau Gold vom Elternbeirat, Frau Richter und Herr Pickelmann der ortsansässigen Buchhandlungen sowie Vincent von der Forst als Vorjahressieger 2019 angehörten, Amelie Gall (Klasse 6a, 1. Platz) und Josepha Lübke (Klasse 6e, 2. Platz) zu den Siegerinnen, die aus der Woodwalker-Reihe der Münchner Jugendbuchautorin Katja Brandis und aus der „Silber“-Trilogie von Kerstin Gier vorlasen. Die beiden dürfen das Humboldt-Gymnasium Vaterstetten in der nächsten Runde auf der Landkreisebene vertreten. Als Anerkennung für ihre herausragenden Leseleistungen bekamen alle sieben Klassensieger wie jedes Jahr vom Buchladen Vaterstetten und von AP Buch Baldham aktuelle Kinder- und Jugendbücher geschenkt. Frau Gold verlieh im Namen des Elternbeirats einen großzügigen Gutschein für die Riemarkaden, worüber sich die drei strahlenden ersten Gewinner, Amelie Gall, Josepha Lübke und Noemi Wahlster (Klasse 6c), zusätzlich freuen durften.

Amelie Stefanowski